Franken gegen Sachsen
zurück


Die Kurzgeschichte "Mit eiserner Zunge" entstand für die Anthologie "Der Ring der Niedersachsen".
Schauplatz ist Niedersachsen quer durch die Zeiten, von den Römern bis in die Jetzt-Zeit. Die Kurzgeschichte "Mit eiserner Zunge" spielt zur Zeit der Sachsenkriege und der Titel bezieht sich auf die Methoden, mit denen die Franken die heidnischen Sachsen zu bekehren versuchten. Dass sich die kriegerischen Auseinandersetzungen über dreißig Jahre hinziehen würden, damit hatte wohl auch Karl der Große nicht gerechnet. Ob es gerecht ist, dass Karl anschließend als "Sachsenschlächter" in die Geschichte eingegangen ist? Tatsache ist jedenfalls, dass beide Seiten sich im Recht glaubten, der Stärkere sich schließlich behauptete und Recht behielt, Karl mit seinem Christentum. Ironie des Schicksals ist, dass Generationen später mit Otto I ausgerechnet ein Sachse den nunmehr deutschen Thron bestieg.

 

 


Startseite | Kontakt